IT-Architektur

3-2-1-Backup Konzept

3-2-1-Backup Konzept
Lesedauer 2 Minuten

Datensicherung

Was ist für ihr Unternehmen das Wertvollste Gut?

Richtig, ihre Firmendaten.

Von keinem IT Spezialist sondern von einem amerikanischen Fotograf Peter Krogh wurde das 3-2-1-Backup Konzept geprägt.

Dass sich in der digitalisierten Geschäftswelt die umfassende Verfügbarkeit von Unternehmensdaten und der unterbrechungsfreie Zugriff auf diese zu einer überlebenswichtigen Notwendigkeit für Firmen (Agenturen, Praxen, Kanzleien) jeder Größenordnung entwickelt hat, ist deren Schutz entscheidender denn je.

Die Ursachen hierfür sind vielschichtig und reichen von Hard- oder Softwarefehler über menschliche Nachlässigkeit bis hin zu Datenschutzverletzungen, die das Ergebnis vorsätzlicher Insider-Angriffe oder externer Cyberattacken sein können.

Viele Firmen sind in Zeiten der Digitalisierung darauf angewiesen, ständigen Zugriff auf die eigene Speicherinfrastruktur zu haben. Daher sind Unternehmen stärker denn je gefordert, dass Risiko eines Datenverlustes so gering wie möglich zu halten.

rawpixel.com

Die 3-2-1 Regeln besagen:

Es sollten mindestens drei Kopien Ihrer Daten vorhanden sein.

Speichern Sie die Kopien auf zwei unterschiedlichen Medien.

Bewahren Sie eine Backup-Kopie an einem externen Speicherort auf.

Die Anwendung der 3-2-1-Regel setzt eine Reihe von Überlegungen voraus. Beispielsweise, was genau soll wie oft gesichert werden, mit welchen Mitteln und auf welchen Systemen sollen die Backups gespeichert werden und vieles weitere mehr.

Das Konzept hört sich kompliziert an und erscheint einem im ersten Augenblick ziemlich übertrieben.

Doch wenn Sie einmal durchrechnen, welcher Finanzielle Schaden ihnen beim Verlust von Daten entstehen könnte (Produktionsstillstand, interne Firmendaten, Datenbanken, Abrechnungen, Verwaltung u.s.w), möchten Sie auf eine Datensicherung nicht mehr verzichten.

Ob es die 3-2-1 Methode ist oder eine an ihrem Unternehmen angepasste Methode, im Ernstfall sind Sie froh eine Datensicherung zu haben.

Fotoquelle: rawpixel.com

Share this post

Michael
About the author