News

Router – Fritz Box / Speedport und Co

Router – Fritz Box / Speedport und Co
Lesedauer < 1 Minute

Handelsübliche Router und Firewall

Alle Firmen, Agenturen und Studios haben eins gemeinsam – Sie alle arbeiten und speichern Daten von Lieferanten, Kunden und Mitarbeitern und besitzen einen Internetanschluss.

Aber haben sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, wenn Sie nicht mehr auf Ihre gespeicherten Daten zugreifen können?

Ihre Datenspeicher wurden gelöscht oder verschlüsselt noch nicht einmal abgegriffen!

Die meisten Firmen, Agenturen und Studios haben eine FritzBox oder Speedport als Zugang zum Internet.

Im Grunde gelten diese Geräte Herstellerseitig als sicher.

Die Router blocken natürlich Angriffe aus dem Internet in Ihr Netzwerk ab. Die Router lassen aber ungefiltert alle Anfragen aus Ihrem Netzwerk in das Internet durch. Verschlüsselungstrojaner und andere Schadprogramme sind immer auf der suche nach diesen Informationen aus Ihrem Internen Netzwerk!

Betreiben Sie aber einen eigenen Web- oder Mailserver, Mitarbeiter sind im Homeoffice, Servicemitarbeiter die von Außerhalb auf Daten Intern zugreifen müssen. Dann müssen Zugänge in diesen Routern geöffnet werden, die sogenannten Ports. Dann kommen Sie im Grunde gar nicht mehr um eine extra Firewall herum.

Wenn Sie die Geschäfts- Kunden und Unternehmensdaten aber in einer Cloud gespeichert haben, sollten Sie vielleicht diesen Bericht lesen: https://uerlichs.com/2022/04/18/datensicherung-und-dsgvo/

Ob es Sinnvoll ist seine Daten auszulagern und nicht selber im Hause zu sichern, diese Entscheidung muss jeder für sich selber treffen. Es muss ja nicht immer teuer sein 😉

Share this post

Michael
About the author